Difference between revisions of "I, 54. Graf Mensdorff an Grafen Berchtold, 22. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(New page: WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > '''I, 54. Graf Mensdorff an Grafen Berchtold, 22. Juli 1914'''...)
 
Line 2: Line 2:
 
<hr>
 
<hr>
  
 +
 +
Telegramm Nr. 106
 +
 +
 +
<p align="right">L o n d o n ,  den 22. Juli 1914</p>
 +
 +
 +
<center>
 +
C h i f f r e  -  G e h e i m</center>
 +
 +
 +
<blockquote>
 +
    Kurier erhalten.
 +
    Sir Edward Grey hat mich eben telephonisch aufgefordert, morgen um 3 Uhr zu ihm zu kommen.
 +
    Es ist immerhin möglich, daß er uns irgend etwas wegen unseres bevorstehenden Schrittes in Belgrad sagen will.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Würden Euer Exzellenz mich autorisieren, eventuell statt Freitag früh schon morgen, Donnerstag, nachmittags, dem Staatssekretär den offiziellen Erlaß mitzuteilen, mit der Bitte, ihn bis Freitag als streng vertraulich anzusehen?
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Ersuche umgehende Drahtanwort.
 +
</blockquote>
  
  

Revision as of 04:46, 18 February 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > I, 54. Graf Mensdorff an Grafen Berchtold, 22. Juli 1914



Telegramm Nr. 106


L o n d o n , den 22. Juli 1914


C h i f f r e - G e h e i m


Kurier erhalten. Sir Edward Grey hat mich eben telephonisch aufgefordert, morgen um 3 Uhr zu ihm zu kommen. Es ist immerhin möglich, daß er uns irgend etwas wegen unseres bevorstehenden Schrittes in Belgrad sagen will.

Würden Euer Exzellenz mich autorisieren, eventuell statt Freitag früh schon morgen, Donnerstag, nachmittags, dem Staatssekretär den offiziellen Erlaß mitzuteilen, mit der Bitte, ihn bis Freitag als streng vertraulich anzusehen?

Ersuche umgehende Drahtanwort.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > I, 54. Graf Mensdorff an Grafen Berchtold, 22. Juli 1914