Difference between revisions of "II, 5. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 24. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
Line 7: Line 7:
  
 
<p align="right">
 
<p align="right">
B e r l i n ,  den 24. Juli 1914<br>
+
B e r l i n ,  den 24. Juli 1914 &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;<br>
Aufg 2 Uhr 15 M. p. m.<br>
+
Aufg 2 Uhr 15 M. p. m. &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;<br>
Eingetr. 6 Uhr  • / .  p. m.</p>
+
Eingetr. 6 Uhr  • / .  p. m. &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;</p>
  
  

Revision as of 18:40, 4 April 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > II, 5. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 24. Juli 1914



Telegramm Nr. 278


B e r l i n , den 24. Juli 1914            
Aufg 2 Uhr 15 M. p. m.            
Eingetr. 6 Uhr • / . p. m.            


C h i f f r e - S t r e n g v e r t r a u l i c h


Graf Pourtalès telegraphiert aus Petersburg, daß Graf Szapáry ihm Inhalt seiner Unterredung mit Präsidenten der französischen Republik anläßlich Diplomatenempfanges mitgeteilt habe, laut welcher Herr Poincaré in einer unglaublich schroffen Art die serbische Frage zur Sprache gebracht und dem k. u. k. Botschafter gesagt habe: »Es ginge doch nicht, eine Regierung eines Nachbarstaates für das Verbrechen eines Einzelnen verantwortlich zu machen.« 

Man ist hier über diese Sprache Herrn Poincarés empört und vermutet, daß diese über Wunsch Herrn Sazonows gehalten wurde.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > II, 5. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 24. Juli 1914