Difference between revisions of "II, 6. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 24. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 20: Line 20:
 
</blockquote>
 
</blockquote>
 
<blockquote>
 
<blockquote>
     Entsprechend Erlaß Nr. 3426 vom 20. d. M.<ref>Siehe I, Nr. 30.</ref> habe ich gestern Staatssekretär an Serbien zu richtende Note überreicht und heute früh in Befolgung Euer Exzellenz Telegramm<ref>Siehe I, Nr. 71.</ref> Verschiebung der Ablaufstunde letzterem 6 Uhr bekanntgegeben.  
+
     Entsprechend Erlaß Nr. 3426 vom 20. d. M.<ref>Siehe [[I, 30. Graf Berchtold an die k.u.k. Botschafter in Berlin, Rom, Paris, London, St. Petersburg und Konstantinopel, 20. Juli 1914|I, Nr. 30]].</ref> habe ich gestern Staatssekretär an Serbien zu richtende Note überreicht und heute früh in Befolgung Euer Exzellenz Telegramm<ref>Siehe [[I, 71. Graf Berchtold an die Signatarbotschaften, Balkanmissionen und den k. u. k. Gesandten in Stockholm, 23. Juli 1914|I, Nr. 71]].</ref> Verschiebung der Ablaufstunde letzterem 6 Uhr bekanntgegeben.  
 
</blockquote>
 
</blockquote>
 
<blockquote>
 
<blockquote>

Latest revision as of 21:05, 3 June 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > II, 6. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 24. Juli 1914



Telegramm Nr. 279


B e r l i n , den 24. Juli 1914            
Aufg. 2 Uhr 15 M. p. m.            
Eingetr. 6 Uhr • / . p. m.            


C h i f f r e


Serbien.

Entsprechend Erlaß Nr. 3426 vom 20. d. M.[1] habe ich gestern Staatssekretär an Serbien zu richtende Note überreicht und heute früh in Befolgung Euer Exzellenz Telegramm[2] Verschiebung der Ablaufstunde letzterem 6 Uhr bekanntgegeben.

Herr von Jagow läßt für diese Mitteilung verbindlichst danken und versicherte mir, daß die deutsche Regierung mit dem Inhalte dieser Note selbstverständlich ganz einverstanden sei.




  1. Siehe I, Nr. 30.
  2. Siehe I, Nr. 71.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > II, 6. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 24. Juli 1914