III, 124. Immediatvortrag des Grafen Berchtold, 3. August 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 16:51, 29 March 2009 by Hirgen (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 124. Immediatvortrag des Grafen Berchtold, 3. August 1914



A


W i e n , den 3. August 1914


A l l e r g n ä d i g s t e r H e r r !

Ich nehme mir die ehrerbietigste Freiheit, Euer Majestät in der Anlage den Entwurf eines Telegrammes an Allerhöchstderen Botschafter in St. Petersburg alleruntertänigst zu unterbreiten, mit welchem Graf Szápáry beauftragt wird, der kaiserlich russischen Regierung zu notifizieren, daß die Monarchie gemäß ihrem Bündnisvertrage mit dem Deutschen Reiche sich als mit Rußland im Kriegszustande befindlich betrachtet.

Für den Fall der allergnädigsten Genehmigung des anverwahrten Entwurfes wage ich es, die allerhöchste Ermächtigung Euer Majestät zu erbitten, das Telegramm an Grafen Szápáry je nach der politischen und militärischen Lage eventuell schon am morgigen oder an einem der folgenden Tage absenden zu dürfen.


In tiefster Ehrfurcht


B


E n t w u r f e i n e s T e l e g r a m m e s a n G r a f e n S z á p á r y [1]


Ich ersuche Euer Exzellenz, dortigen Minister des Äußern eine Note folgenden Wortlautes zu übergeben:

D'ordre de son Gouvernement le soussigné, ambassadeur d'Autriche¬Hongrie a l'honneur de notifier à Son Excellence Monsieur le Ministre des affaires étrangères de Russie ce qui suit :

Vu l'attiude [sic] menaçante prise par la Russie dans le conflit entre la Monarchie austro¬hongroise et la Serbie et en présence du fait, qu'en suite de ce conflit la Russie, d'après une communication du Cabinet de Berlin, a cru devoir ouvrir les hostilités contra l'Allemagne et que celle¬ci se trouve par conséquent ent [sic] état de guerré [sic] avec ladite Puissance, l'Autriche¬Hongrie se considère également en état de guerre avec la Russie.




  1. Vgl. Österreichisch¬ungarisches Rotbuch, Nr. 59. (Zurück)



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 124. Immediatvortrag des Grafen Berchtold, 3. August 1914