Difference between revisions of "III, 133. Graf Berchtold an Grafen Hadik in Stockholm, 4. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
Line 22: Line 22:
 
<blockquote>
 
<blockquote>
 
     Einstweilen wollen Euer  • / .  Grafen Szápáry noch die Information zukommen lassen, daß der amerikanische Botschafter ermächtigt ist, den Schutz unserer Konnationalen und Interessen zu übernehmen.</blockquote>
 
     Einstweilen wollen Euer  • / .  Grafen Szápáry noch die Information zukommen lassen, daß der amerikanische Botschafter ermächtigt ist, den Schutz unserer Konnationalen und Interessen zu übernehmen.</blockquote>
<blockquote>
 
  
  

Revision as of 17:14, 29 March 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 133. Graf Berchtold an Grafen Hadik in Stockholm, 4. August 1914



Telegramm Nr. 19


W i e n , den 4. August 1914
Chiffr. 7 Uhr 15 M. p. m.

C h i f f r e


Telegramm Nr. 32 vom 3. 1. M. erhalten[1].

Ersuche Euer • / . , dem k.u. k. Botschafter in Petersburg im Wege der königlich schwedischen Gesandtschaft daselbst die Mitteilung zukommen zu lassen, daß er in der allernächsten Zeit (ebenfalls durch Vermittlung Euer • / . und der schwedischen Gesandtschaft in Petersburg) die nötigen Instruktionen erhalten wird.

Einstweilen wollen Euer • / . Grafen Szápáry noch die Information zukommen lassen, daß der amerikanische Botschafter ermächtigt ist, den Schutz unserer Konnationalen und Interessen zu übernehmen.




  1. Siehe III, Nr. 123. (Zurück)



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 133. Graf Berchtold an Grafen Hadik in Stockholm, 4. August 1914