Difference between revisions of "III, 141. Graf Berchtold an Herrn von Mérey in Rom, 5. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(New page: WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > '''III, 141. Graf Berchtold an Herrn von Mérey in Rom, 5. Aug...)
 
 
Line 3: Line 3:
  
  
 +
Telegramm Nr. 941
  
  
 +
<p align="right">
 +
W i e n ,  den 5. August 1914<br>
 +
Chiffr. 12 Uhr 20 M. a. m.</p>
 +
 +
 +
<center>
 +
C h i f f r e</center> 
 +
 +
 +
<blockquote>
 +
    Herzog Avarna fährt heute abends nach Rom, wo er am 6. früh mit San Giuliano konferieren will.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
Er beabsichtigt, nach zirka zweitägigem Aufenthalt in Rom zurückzufahren. Ersuche Euer Exzellenz, gefälligst uns rechtzeitig bezüglich des Tages der Rückkehr Avarnas in Kenntnis zu setzen, um für dessen ungehinderte Beförderung Vorsorge treffen zu können.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Streng geheim vertraute mir der Botschafter an, daß er die Absicht habe, seinem Minister auseinander zu setzen, daß, wenn nun ein anderer Kurs in der Politik uns gegenüber eingeschlagen werden sollte, er sich nicht mehr für die geeignete Persönlichkeit halten würde, Italien hier zu vertreten.</blockquote>
  
  

Latest revision as of 17:26, 29 March 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 141. Graf Berchtold an Herrn von Mérey in Rom, 5. August 1914



Telegramm Nr. 941


W i e n , den 5. August 1914
Chiffr. 12 Uhr 20 M. a. m.


C h i f f r e


Herzog Avarna fährt heute abends nach Rom, wo er am 6. früh mit San Giuliano konferieren will.

Er beabsichtigt, nach zirka zweitägigem Aufenthalt in Rom zurückzufahren. Ersuche Euer Exzellenz, gefälligst uns rechtzeitig bezüglich des Tages der Rückkehr Avarnas in Kenntnis zu setzen, um für dessen ungehinderte Beförderung Vorsorge treffen zu können.

Streng geheim vertraute mir der Botschafter an, daß er die Absicht habe, seinem Minister auseinander zu setzen, daß, wenn nun ein anderer Kurs in der Politik uns gegenüber eingeschlagen werden sollte, er sich nicht mehr für die geeignete Persönlichkeit halten würde, Italien hier zu vertreten.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 141. Graf Berchtold an Herrn von Mérey in Rom, 5. August 1914