Difference between revisions of "III, 21. Herr Otto an Grafen Berchtold, 29. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(New page: WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > '''III, 21. Herr Otto an Grafen Berchtold, 29. Juli 1914''' <h...)
 
Line 3: Line 3:
  
  
 +
Telegramm Nr. 194
  
  
 +
<p align="right">
 +
C e t i n j e ,  den 29. Juli 1914<br>
 +
Cattaro,  Aufg. 12 Uhr 10 M. p m.<br>     
 +
Eingetr. 9 Uhr  • / .  a. m. 30./7.</p>
 +
 +
 +
<center>
 +
C h i f f r e  </center>
 +
 +
 +
<blockquote>
 +
    Gestern abends erschienene Extraausgabe des Amtsblattes bringt unter Hinweis auf die allgemeine Lage und unsere Truppenkonzentrierungen an der montenegrinischen Grenze allgemeine Mobilisierungsordre.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Skupschtina für den I. August einberufen. Ministerpräsident gestern hier eingetroffen.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Euer Exzellenz Telegramm Nr. 140 vom 28.d. M. gestern spät abends durch Kanzleisekretär Colombani von Cattaro heraufgebracht. Ich bin unausgesetzt bei der hiesigen Regierung tätig, um eine neutrale Haltung Montenegros zu erreichen und setze diese Bemühungen selbstverständlich fort.
 +
</blockquote>
  
  

Revision as of 19:30, 14 March 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 21. Herr Otto an Grafen Berchtold, 29. Juli 1914



Telegramm Nr. 194


C e t i n j e , den 29. Juli 1914
Cattaro, Aufg. 12 Uhr 10 M. p m.
Eingetr. 9 Uhr • / . a. m. 30./7.


C h i f f r e


Gestern abends erschienene Extraausgabe des Amtsblattes bringt unter Hinweis auf die allgemeine Lage und unsere Truppenkonzentrierungen an der montenegrinischen Grenze allgemeine Mobilisierungsordre.

Skupschtina für den I. August einberufen. Ministerpräsident gestern hier eingetroffen.

Euer Exzellenz Telegramm Nr. 140 vom 28.d. M. gestern spät abends durch Kanzleisekretär Colombani von Cattaro heraufgebracht. Ich bin unausgesetzt bei der hiesigen Regierung tätig, um eine neutrale Haltung Montenegros zu erreichen und setze diese Bemühungen selbstverständlich fort.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 21. Herr Otto an Grafen Berchtold, 29. Juli 1914