III, 27. Erlaß an die Signatarbotschaften und die Balkanmissionen, 29. Juli 1914

From World War I Document Archive
(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(New page: WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > '''III, 27. Erlaß an die Signatarbotschaften und die Balkanmi...)
 
Line 3: Line 3:
  
  
 +
Prot. Nr. 5814 — 5822
  
  
 +
<p align="right">
 +
W i e n ,  den 29. Juli 1914<br>
 +
Chiffr. 11 Uhr p. m.</p>
 +
 +
 +
<center>
 +
T e l e g r a m m  i n  Z i f f e r n</center>
 +
 +
 +
<blockquote>
 +
    Graf Szögyény telegraphiert de dato Berlin, 28. Juli:
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Der englische Vermittlungsvorschlag, laut welchem Deutschland, Italien, England und Frankreich zu einer Konferenz in London zusammentreten sollten, um Mittel zur Beilegung der jetzigen Schwierigkeiten zu finden, ist deutscherseits abgelehnt worden mit der Begründung, daß eine Konferenz nicht das geeignete Mittel wäre, um einen Erfolg zu erzielen.</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Vorstehendes zu Euer  • / .  Information.</blockquote>
  
  

Revision as of 19:36, 14 March 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 27. Erlaß an die Signatarbotschaften und die Balkanmissionen, 29. Juli 1914



Prot. Nr. 5814 — 5822


W i e n , den 29. Juli 1914
Chiffr. 11 Uhr p. m.


T e l e g r a m m i n Z i f f e r n


Graf Szögyény telegraphiert de dato Berlin, 28. Juli:
Der englische Vermittlungsvorschlag, laut welchem Deutschland, Italien, England und Frankreich zu einer Konferenz in London zusammentreten sollten, um Mittel zur Beilegung der jetzigen Schwierigkeiten zu finden, ist deutscherseits abgelehnt worden mit der Begründung, daß eine Konferenz nicht das geeignete Mittel wäre, um einen Erfolg zu erzielen.
Vorstehendes zu Euer • / . Information.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 27. Erlaß an die Signatarbotschaften und die Balkanmissionen, 29. Juli 1914


Personal tools
Namespaces
Variants
Actions
Navigation
Toolbox