III, 4. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 29. Juli 1914

From World War I Document Archive
(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
 
(2 intermediate revisions by one user not shown)
Line 4: Line 4:
  
 
<center>
 
<center>
Graf Szögyény an Grafen Berchtold<ref> Vgl. die Fassung im Österreichisch¬ungarischen Rotbuch, Nr. 46.   (Zurück)</ref>.</center>
+
Graf Szögyény an Grafen Berchtold<ref> Vgl. die Fassung im Österreichisch¬ungarischen Rotbuch, Nr. 46. </ref>.</center>
  
  
Line 17: Line 17:
  
 
<center>
 
<center>
C h i f f r e     S t r e n g   g e h e i m</center>
+
C h i f f r e &nbsp; &nbsp;  S t r e n g &nbsp; g e h e i m</center>
  
  
Line 26: Line 26:
 
</blockquote>
 
</blockquote>
 
<blockquote>
 
<blockquote>
     Darauf erfolgte russischerseits die mit meinem Telegramm Nr. 301, geheim, vom 27. 1. M. gemeldete Antwort<ref>Siehe II, Nr. 64   (Zurück) </ref>. Worauf heute neuerdings nach Petersburg telegraphiert wurde, daß auch die Fortsetzung jetziger militärischer Rüstungen Deutschland zur Mobilisierung veranlassen könnte.</blockquote>
+
     Darauf erfolgte russischerseits die mit meinem Telegramm Nr. 301, geheim, vom 27. 1. M. gemeldete Antwort<ref>Siehe [[II, 64. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 27. Juli 1914|II, Nr. 64]]  </ref>. Worauf heute neuerdings nach Petersburg telegraphiert wurde, daß auch die Fortsetzung jetziger militärischer Rüstungen Deutschland zur Mobilisierung veranlassen könnte.</blockquote>
  
  

Latest revision as of 17:40, 19 June 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 4. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 29. Juli 1914



Graf Szögyény an Grafen Berchtold[1].


Telegramm Nr. 319


B e r l i n , den 29. Juli 1914            
Aufg. 6 Uhr 13 M. p. m.            
Eingetr. 8 Uhr • / . p. m.            


C h i f f r e   —   S t r e n g   g e h e i m


Rußland.
Bereits Sonntag hat deutsche Regierung in Petersburg erklären lassen, daß russische Mobilisierung deutsche Mobilisierung nach sich ziehen würde.
Darauf erfolgte russischerseits die mit meinem Telegramm Nr. 301, geheim, vom 27. 1. M. gemeldete Antwort[2]. Worauf heute neuerdings nach Petersburg telegraphiert wurde, daß auch die Fortsetzung jetziger militärischer Rüstungen Deutschland zur Mobilisierung veranlassen könnte.




  1. Vgl. die Fassung im Österreichisch¬ungarischen Rotbuch, Nr. 46.
  2. Siehe II, Nr. 64



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 4. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 29. Juli 1914


Personal tools
Namespaces
Variants
Actions
Navigation
Toolbox