Difference between revisions of "III, 52. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 31. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(New page: WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > '''III, 52. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 31. Juli 1914...)
 
m
 
(One intermediate revision by one other user not shown)
Line 3: Line 3:
  
  
 +
Telegramm Nr. 333
  
  
 +
<p align="right">
 +
B e r l i n ,  31. Juli 1914<br>
 +
Aufg. 12 Uhr 35 M. a. m.<br>
 +
Eingetr. 9 Uhr 10 M. a. m.</p>
 +
 +
 +
<center>
 +
C h i f f r e &nbsp;  — &nbsp;  S t r e n g &nbsp;  g e h e i m</center> 
 +
 +
 +
<blockquote>
 +
    England.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Wie mir Unterstaatssekretär heute abends versicherte, sei die deutsche Regierung auf Grund zuverlässiger Nachrichten nunmehr im Gegensatz zu ihrer kürzlich noch gehabten Überzeugung leider sicher, daß England unbedingt sofort gegen Deutschland und Österreich­Ungarn losgehen werde, wenn der kriegerische Konflikt mit Frankreich und Rußland ausbrechen würde.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Auch sei bereits die deutsche Flotte in die Nordseehäfen beordert worden.
 +
</blockquote>
  
  

Latest revision as of 23:04, 15 May 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 52. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 31. Juli 1914



Telegramm Nr. 333


B e r l i n , 31. Juli 1914
Aufg. 12 Uhr 35 M. a. m.
Eingetr. 9 Uhr 10 M. a. m.


C h i f f r e   —   S t r e n g   g e h e i m


England.

Wie mir Unterstaatssekretär heute abends versicherte, sei die deutsche Regierung auf Grund zuverlässiger Nachrichten nunmehr im Gegensatz zu ihrer kürzlich noch gehabten Überzeugung leider sicher, daß England unbedingt sofort gegen Deutschland und Österreich­Ungarn losgehen werde, wenn der kriegerische Konflikt mit Frankreich und Rußland ausbrechen würde.

Auch sei bereits die deutsche Flotte in die Nordseehäfen beordert worden.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 52. Graf Szögyény an Grafen Berchtold, 31. Juli 1914