III, 63. Graf Szécsen an Grafen Berchtold, 31. Juli 1914

From World War I Document Archive
(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(New page: WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > '''III, 63. Graf Szécsen an Grafen Berchtold, 31. Juli 1914''...)
 
Line 3: Line 3:
  
  
 +
<center>
 +
Graf Szécsen an Grafen Berchtold<ref>Vgl. Die Fassung im Österreichisch¬ungarischen, Rotbuch, Nr. 54.<ref></center>
  
  
 +
Telegramm Nr. 143
 +
 +
 +
<p align="right">
 +
P a r i s ,  den 31. Juli 1914<br>
 +
Aufg. 10 Uhr 30 M. p. m.<br>
 +
Eingetr. 9 Uhr  • / .  a. m. 1./8.</p>
 +
 +
 +
<center>
 +
C h i f f r e</center>
 +
 +
 +
<blockquote>
 +
    Deutscher Botschafter hat hier auftragsgemäß erklärt, daß, wenn angeordnete russische allgemeine Mobilisierung nicht binnen 12 Stunden eingestellt wird, Deutschland gleichfalls mobilisiert. Baron Schoen fragte gleichzeitig, ob Frankreich im Falle deutsch-russischen Krieges neutral bliebe. Diesbezügliche Antwort binnen 18 Stunden erbeten. Termin läuft morgen, Samstag 1 Uhr nachmittags, ab.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Deutscher Botschafter vermutet, daß er morgen Paris wird verlassen müssen.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    »Agence Havas« meldet über Verlauf heutigen Ministerrates, daß Regierung, indem sie den Verlauf der Ereignisse abwartet, Vorkehrungen zum Schutze der Grenze trifft.
 +
</blockquote>
 +
<blockquote>
 +
    Falls auch mir Pässe zugestellt werden sollten und ich keine Weisungen erhalte, werde ich trachten, schweizerischen Gesandten zu bewegen, den Schutz unserer Nationalen zu übernehmen.</blockquote>
 +
 +
 +
<hr>
 +
 +
 +
<references/>
  
  

Revision as of 20:23, 19 March 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 63. Graf Szécsen an Grafen Berchtold, 31. Juli 1914



Graf Szécsen an Grafen BerchtoldCite error: Closing </ref> missing for <ref> tag
Personal tools
Namespaces
Variants
Actions
Navigation
Toolbox