Difference between revisions of "III, 89. Herr von Mérey an Grafen Berchtold, 1. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
(One intermediate revision by the same user not shown)
Line 16: Line 16:
  
 
<blockquote>
 
<blockquote>
Deutscher Botschafter hat bisher keine Weisung erhalten, italienischer Regierung die in dem Telegramme Euer Exzellenz Nr. 904 vom 29. v. M. enthaltene Mitteilung zu machen<ref>Siehe III, Nr. 1.</ref>. Wohl aber hat Herr von Flotow gestern abends hier die &nbsp; d e u t s c h e r s e i t s &nbsp; nach Petersburg (hinsichtlich Rückgängigmachung der russischen Mobilisierung) und nach Paris (Anfrage wegen Neutralität Frankreichs) gerichteten Erklärungen notifiziert.
+
Deutscher Botschafter hat bisher keine Weisung erhalten, italienischer Regierung die in dem Telegramme Euer Exzellenz Nr. 904 vom 29. v. M. enthaltene Mitteilung zu machen<ref>Siehe [[III, 1. Graf Berchtold an die k. u. k. Botschafter in Rom und Berlin, 28. Juli 1914|III, Nr. 1]].</ref>. Wohl aber hat Herr von Flotow gestern abends hier die &nbsp; &nbsp; d e u t s c h e r s e i t s &nbsp; &nbsp; nach Petersburg (hinsichtlich Rückgängigmachung der russischen Mobilisierung) und nach Paris (Anfrage wegen Neutralität Frankreichs) gerichteten Erklärungen notifiziert.
 
</blockquote>
 
</blockquote>
  

Latest revision as of 21:16, 4 June 2009

WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 89. Herr von Mérey an Grafen Berchtold, 1. August 1914



Telegramm Nr. 572

R o m , den 1. August 1914
Aufg. 4 Uhr 10 M. p. m.
Eingetr. 10 Uhr • / . p.m.


C h i f f r e


Deutscher Botschafter hat bisher keine Weisung erhalten, italienischer Regierung die in dem Telegramme Euer Exzellenz Nr. 904 vom 29. v. M. enthaltene Mitteilung zu machen[1]. Wohl aber hat Herr von Flotow gestern abends hier die     d e u t s c h e r s e i t s     nach Petersburg (hinsichtlich Rückgängigmachung der russischen Mobilisierung) und nach Paris (Anfrage wegen Neutralität Frankreichs) gerichteten Erklärungen notifiziert.




  1. Siehe III, Nr. 1.



WWI Archive > Dokumente zum Kriegsausbruch > III, 89. Herr von Mérey an Grafen Berchtold, 1. August 1914