Nr. 101. Der Reichskanzler an das Auswärtige Amt, 21. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 101.
Nr. 101.
Der Reichskanzler an das Auswärtige Amt1

Telegramm (ohne Nummer)                 Hohenfinow, den 21. Juli 19142

     Befehl Sr. M. wegen Zusammenhaltens der Flotte3 bis 25. läßt
mich besorgen, daß, wenn alsdann Ultimatum abgelehnt ist, auf-
fällige Flottenbewegungen vorzeitig von Balholm aus befohlen
werden könnten. Auf der andern Seite könnte im Falle einer
Krisis falscher Standort der Flotte verhängnisvoll werden. Da ich
die Frage militärisch nicht beurteilen kann, wäre wohl Rücksprache
mit Admiralstab empfehlenswert, um danach durch Graf Wedel ent-
sprechenden, neben den militärischen auch die politischen Momente
berücksichtigenden Vortrag bei Sr. M. halten lassen zu können.
     Erbitte Drahtantwort über Ansicht Admiralstabs.

                                                       B e t h m a n n   H o l l w e g


1 Nach dem Konzept von der Hand des Kanzlers.
2 Aufgegeben in Hohenfinow 21. Juli 650 nachm., angekommen im Aus-
wärtigen Amt 755 nachm. Eingangsvermerk: 22. Juli vorm.
3 Siehe Nr. 82, 111 und 115.