Nr. 186. Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 25. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 186.
Nr. 186
Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt1

Telegramm 156                               London, den 25. Juli 19142

     Erhalte soeben folgenden eigenhändigen Brief Sir Edward Greys :
"I enclose a forecast that I have just received of the Servian reply3.
It seems to me that it ought to produce a favourable Impression
at Vienna, but it is difficult for anybody but an ally to suggest to
the Austrian Government what view they should take of it.
     I hope that if the Servian reply when received at Vienna corres-
ponds to this forecast, the German Government may feel able to
influence the Austrian Government to take a favourable view of it."

                                                                      L i c h n o w s k y

                                        Ü b e r s e t z u n g

     Anbei den voraussichtlichen Inhalt der serbischen Antwort, der mir so-
eben mitgeteilt worden ist. Es scheint mir, daß er einen günstigen Eindruck
in Wien machen müßte, aber es ist schwer für jeden, der nicht Verbündeter
ist, der österreichischen Regierung nahe zu legen, wie sie diese Antwort
auffassen solle.
     Ich hoffe, daß, wenn die serbische Antwort bei ihrem Eintreffen in Wien
diesem voraussichtlichen Inhalt entspricht, die deutsche Regierung es für
möglich erachten wird, die österreichische Regierung dahin zu beeinflussen,
daß sie diese Antwort günstig auffaßt.


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in London 69 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
925 nachm. Eingangsvermerk: 25. Juli nachm. Am 26. Juli teilte Jagow
dem Botschafter in Wien telegraphisch den Wortlaut des Grey'schen Briefes
mit, 15 vorm. zum Haupttelegraphenamt. Am 26. Juli vermerkt Zimmer-
mann am Rand der Entzifferung : »Der englische Geschäftsträger ist davon
unterrichtet worden, daß wir die Mitteilung Sir E. Greys nach Wien
weitergegeben haben«.
3 Dem Telegramm beigefügt ist der Wortlaut des Telegramms des englischen
Vertreters in Belgrad Crackanthorpe an Sir Edward Grey vom 25. Juli,
Nr. 21 des englischen Blaubuchs von 1914.