Nr. 194. Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt, 26. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 194.
Nr. 194
Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt1

Telegramm 153                               Petersburg, den 25. Juli 19142

     General von Chelius meldet für S. M. :
     »Die Truppenübungen im Krasnojelager wurden heute plötzlich
abgebrochen, die Regimenter kehren sofort in ihre Garnisonen zu-
rück; Manöver sind abgesagt, die Kriegsschüler wurden heute zu
Offizieren befördert, statt im Herbst. Im Hauptquartier herrscht
große Erregung über das Vorgehen Österreichs, habe den Eindruck,
daß man alle Vorbereitungen zur Mobilmachung gegen Österreich
trifft.« 

                                                                      P o u r t a l è s


1 Nach der Entzifferung. — Vgl. deutsches Weißbuch vom Mai 1915,
S. 28 Nr. 6.
2 Datiert: Petersburg, den 25. Juli, aufgegeben daselbst 26. Juli 1220 vorm.,
angekommen im Auswärtigen Amt 328 vorm., Eingangsvermerk: 26. Juli
vorm. Am 26. Juli vom Reichskanzler durch Funkspruch dem Kaiser
mitgeteilt, in Berlin zum Haupttelegraphenamt 26. Juli 125 nachm., an-
gekommen im Hof lager 27. Juli 40 vorm.; Entzifferung des Hof lagers vom
Kaiser am 27. Juli im Auswärtigen Amt zurückgelangt.