Nr. 222. Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt, 26. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 222.
Nr. 222
Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt1

Telegramm 107                               Wien, den 26. Juli 19142

     Aus den Meldungen des Grafen Szápáry hat man hier den
Eindruck, daß Herr Sasonow3 bei Besprechung des österreichisch-
ungarischen Vorgehens gegen Serbien ängsthch jede Stellungnahme
Rußlands vermieden, vielmehr nur auf Eindruck in England, Frank-
reich und Europa hingewiesen hat. Auch der Ausruf Sasonows:
Wenn Österreich Serbien verschlinge, werde Rußland mit ihm Krieg
führen, deutet darauf hin, daß Rußland nicht über diplomatische
Aktion hinausgehen werde.

                                                            T s c h i r s c h k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Wien 610 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt 80
nachm. Eingangsvermerk: 26. Juli nachm.
3 »Herr Sasonow« im Auswärtigen Amt aus ursprünglichem irrigen »Graf
Szápáry« der Entzifferung korrigiert