Nr. 223. Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt, 26. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 223.
Nr. 223
Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt1

Telegramm 108 Wien, den 26. Juli 19142

     Graf Szécsen meldet über Unterredung mit Herrn Pichon u. a.
folgendes :
     Herr Pichon habe gefragt, ob man in Berlin sehr kriegerisch
gesinnt sei; wenn man in Berlin keinen Krieg wolle, so werde
Frieden bleiben. Rußland wolle nicht Krieg. Graf Szécsen hat
betont, daß Deutschland den Konflikt zwischen Österreich-Ungarn
und Serbien nur als eine, diese beiden Staaten allein angehende
Sache betrachten und sich von dem Streit fernhalten werde, so-
lange kein Dritter sich einmischt.

                                                                 T s c h i r s c h k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Wien 610 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt 80
nachm. Eingangsvermerk: 26. Juli nachm.