Nr. 333 Der Verweser des Generalkonsulats in Moskau an das Auswärtige Amt, 29. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 333.
Nr. 333
Der Verweser des Generalkonsulats in Moskau an das Auswärtige Amt1

Telegramm 5                               Petersburg, den 28. Juli 19142

     Nachmittags Mobilisierung fortschreitet.
     Von vielen Seiten Werden Einberufungen gemeldet. Zwei Quellen
melden Truppentransporte von der Wolga speziell Kasan. Wolga-
schiffahrt stark damit befaßt. Nach Gerüchten werden auch vom
Kaukasus Truppen nach Westen vorgenommen. Frachtverkehr von
Moskau westlich amtlich auf die Hälfte beschränkt. Jaroslawler3
Regiment hierher verlegt, Flieger hier mobilisiert. 1500 Mann und
352 Pferde (Artillerie)? werden in den nächsten Tagen erwartet.
Botschaft benachrichtigt. Empfangsbestätigung wäre wertvoll4.

                                                            H a u s c h i l d


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Petersburg 28. Juli 710 nachm., angekommen im Aus-
wärtigen Amt 29. Juli 15 vorm. Eingangsvermerk: 29. Juli vorm. Auf An-
ordnung Bergens vom 29. Juli am 30. Juli dem Generalstab, Admiral-
stab, Reichsmarineamt und Kriegsministerium mitgeteilt, abgesandt durch
Boten 80 vorm.
3 In der Entzifferung irrig »Jaroslowler«.
4 Telegraphische Empfangsbestätigung an Generalkonsulat Moskau, am
29. Juli 80 nachm. zum Haupttelegraphenamt.