Nr. 389 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Geschäftsträger in Bukarest, 30. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 389.
Nr. 389
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Geschäftsträger in Bukarest1

Telegramm 51                                    Berlin, den 29. Juli 19142
Geheim !

     Dinge spitzen sich dadurch zu, daß Rußland heute Mobilisierung
von Kasan, Kiew, Moskau, Odessa angeordnet hat. Österreich wird
kaum umhinkönnen, hierauf seinerseits auch gegen Rußland zu mobi-
lisieren. Vielleicht wäre Konflikt noch durch Schritt Rumäniens in
Petersburg, eventuell direktes Telegramm des Königs Carol an Kaiser
von Rußland aufzuhalten, in welchem rumänische Verpflichtung klar-
gelegt wird3.

     Freundschaftliche Telegramme zwischen Sr. M. dem Kaiser und
Kaiser Nikolaus sind gewechselt worden, bisher aber ohne posi-
tives Ergebnis.

                                                                      J a g o w


1 Nach dem Konzept von Jagows Hand.
2 30. Juli 145 vorm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 463.