Nr. 451 Entwurf eines nicht angesandten Telegramms des Reichkanzlers an den Botschafter in Wien, 30. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 451.
Nr. 451
Entwurf eines nicht abgesandten Telegramms des Reichskanzlers an den Botschafter in Wien1

                                                  Berlin, den 30. Juli 19142

     Ich habe Ausführung der Instruktion Nr. 2003 sistiert, weil mir
Generalstab soeben mitteilt, daß militärische Vorbereitungen unserer
Nachbarn, namentlich im Osten, zu schleuniger Entscheidung drän-
gen, wenn wir uns nicht Überraschungen aussetzen wollen. General-
stab wünscht dringend, über dortige Entschließungen, namentlich
über diejenigen militärischer Art, in definitiver Weise möglichst unver-
züglich unterrichtet zu werden. Bitte dringend vorstellig werden,
daß wir Antwort morgen erhalten.

                                                  B e t h m a n n   H o l l w e g


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Zimmermanns Hand.
2 Eingangsvermerk : 30. Juli nachm. Auf beigeheftetem Blatt der Vermerk
vom 30. Juli: »Soll auf telephonische Anordnung des Herrn U[nter]
St[aats]S[ekretärs] vorläufig nicht abgehen.« Telegramm ist tatsächlich
nicht abgegangen. Siehe Nr. 464.
3 Siehe Nr. 441.