Nr. 470 Die Fürstin Pleß an den Kaiser, 31. Juli 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 470.
Nr. 470
Die Fürstin Pleß an den Kaiser1

Telegramm (Ohne Nummer)                London, den 31. Juli 1914

                    His Majesty the Emperor, Neues Palais

     Belgrade has fallen, Servia is punished, let Austria return now
so that the peace of Europe is assured. Only your Majesty can
influence this and hold Russia back, otherwise under such conditions
I fear for Germany. God be with your Majesty now and always.

                                                                                D a i s y

                                        Ü b e r s e t z u n g
     Belgrad ist gefallen, Serbien bestraft, veranlassen Sie jetzt Österreich
einzulenken, damit der Friede Europa gesichert ist. Nur Ew. M. können dies
bewirken und Rußland zurückhalten, sonst fürchte ich unter diesen Umständen
für Deutschland. Gott sei mit Ew. M. jetzt und immerdar.


1 Aufgegeben in London 824 vorm., aufgenommen im Telegraphenamt des
Neuen Palais 1017 vorm., vom Kaiser am 31. Juli ins Auswärtige Amt
gelangt. Eingangsvermerk: 31. Juli nachm.