Nr. 538 Der Geschäftsträger in Athen an das Auswärtige Amt, 1. August 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 538.
Nr. 538
Der Geschäftsträger in Athen an das Auswärtige Amt1

Telegramm 228                          Athen, den 31. Juli 19142

     Da die im Telegramm Nr. 2203 gemeldeten Erklärungen des
bulgarischen Gesandten von Regierung und Presse nur als persön-
liche Erklärungen des Gesandten aufgefaßt worden waren, hat
dieser gestern dem Minister der auswärtigen Angelegenheiten ge-
sagt, er sei von seiner Regierung beauftragt, offiziell zu erklären:
     »Que la Bulgarie gardera la neutralite.« 
     Ein weiteres Gespräch über diese Erklärung hat nicht statt-
gefunden. Herr Streit ist jedoch der Ansicht, daß sie sich zunächst
nur auf den österreichisch-serbischen Krieg bezieht.
     Wie mir Minister weiterhin vertraulich sagt, hat er von ver-
schiedenen Seiten Nachrichten, daß Bulgarien an neuer serbischer
und griechischer Grenze Banden organisiere.

                                                                           B a s s e w i t z


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Athen, 31. Juli 90 nachm., angekommen im Auswärtigen
Amt 1. August vorm. 622 Eingangsvermerk: 1. August vorm.
3 Siehe Nr. 336 und 381.