Nr. 649 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den luxemburgischen Staatsminister und Präsidenten der Regierung, 2. August 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 649.
Nr. 649
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den luxemburgischen Staatsminister und Präsidenten der Regierung1

Telegramm (ohne Nummer)      Berlin, den 2. August 19142

     Die militärischen Maßnahmen sind zu unserm größten Be-
dauern dadurch unvermeidlich geworden, daß wir zuverlässige
Nachrichten haben, wonach französische Streitkräfte im Vormarsch
auf Luxemburg sind. Wir mußten die Maßnahmen zum Schutz
unserer Armee und zur Sicherung der Eisenbahnen treffen. Ein
feindlicher Akt gegen das befreundete Luxemburg ist von uns in
keiner Weise beabsichtigt. Zu vorheriger Verständigung mit
luxemburgischer Regierung war bei der drohenden Gefahr leider
keine Zeit mehr. Die k. Regierung sichert Luxemburg vollen
Schadensersatz für von uns verursachte Schäden zu3.

                                                                           J a g o w


1 Nach dem Konzept von Jagows Hand. Siehe Nr. 637, 638, 644 und 647.
2 Zum Haupttelegraphen amt 2. August 210 nachm. Telegramm ist offen
abgesandt worden.
3 Siehe Nr. 730.