Nr. 761 Die österreichisch-ungarische Botschaft an den Staatssekretär des Auswärtigen, 3. August 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 761.
Nr. 761
Die österreichisch-ungarische Botschaft an den Staatssekretär des Auswärtigen1

                                                  Berlin, den 3. August 19142
                                             N o t i z

     Einem Telegramm des k. und k. Gesandten in Bukarest ddo.
1. August zufolge hat Herr Bratianu neuerdings in feierlicher Weise
versichert, daß die Neutralität Rumäniens unbedingt sicher sei.
Rumänien werde aber, wenn nur irgend möglich, mit 2 Armee-
korps gegen Rußland vorgehen. Sofern Rußland die Neutralität
verletze, würde Rumänien ihm sofort Krieg erklären.
     Trotzdem scheint Graf Czernin doch an aktivem Eingreifen
Rumäniens zu unsern Gunsten Zweifel zu hegen.


1 Nach der Ausfertigung. Ohne Unterschrift. Eingangsvermerk des Aus-
wärtigen Amts: 3. August nachm. Am 3. August dem Generalstab, Kriegs-
ministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt mitgeteilt.