Nr. 796 Der Geschäftsträger in Peking an das Auswärtige Amt, 4. August 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 796.
Nr. 796
Der Geschäftsträger in Peking an das Auswärtige Amt1

Telegramm 54                               Peking, den . . . . . . . . .2

     Jüan-schi-kai ließ mir vertraulich seine Absicht mitteilen, bei
den Mächten Neutralisierung der drei Pachtgebiete Kiautschou,
Wei-hai-wei und Kuang-tschou-wan zu beantragen.
     Mitglied des Auswärtigen Amts befragte mich offiziös um
Deutschlands Ansicht.
     Habe geantwortet: Ich glaube, Deutschland würde Vorschlag
Jüan-schi-kai nur nähertreten, falls alle interessierten Mächte zu-
stimmten und Garantie für wirksame Durchführung Neutralisierung
geben würden. Tsingtau benachrichtigt.
     Habe mit englischem Gesandten Frage der Neutralisierung
Konzessionen, Tientsin, Schanghai, Hankau besprochen. Sir John
will Neutralisierung Konzessionen telegraphisch London empfehlen.
Beabsichtige, letztere Maßnahme mit Rücksicht auf Dringlichkeit
ohne weitere Rückfrage im diplomatischen Korps zu vertreten.

                                                                 M a l l z a n


1 Nach der Entzifferung.
2 In Peking aufgegeben nachm., Tag nicht angegeben, angekommen im
Auswärtigen Amt 4. August 150 vorm. Eingangsvermerk : 4. August vorm.
Am 4. August 117 dem Generalslab, Kriegsministerium, Admiralstab und Reichs-
marineamt mitgeteilt.