Nr. 865 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Gesandten, 5. August 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Nr. 865.
Nr. 865
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Gesandten1

Telegramm 54                               Berlin, den 5. August 19142

     Freiherr v. Wangenheim meldet:

          »Großwesir sagte mir . . . . . . . . . abhängig machen werde3

     Bitte nachdrücklich auf schleunigen Abschluß Bündnisvertrags
hinwirken. Allerh. Vollmacht zur Zeichnung und Ratifikation geht
heute ab4. Rumänien hat wohlwollende Neutralität zugesichert,
sichert Grenze gegen Rußland und läßt Bulgarien freie Hand gegen
Serbien5. Anschluß Bulgariens an Dreibund wird voraussichtlich
auch aktives Eingreifen Rumäniens gegen Rußland herbeiführen.


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Zimmermanns Hand.
2 115 vorm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Hier sind die beiden ersten Sätze von Wangenheims Telegramm vom
4. August (Nr. 854) eingefügt. Siehe auch Anm. 4 zu Nr. 854.
4 Siehe Nr. 866.
5 Siehe Nr. 811.