Difference between revisions of "Nr. 105. Der Kaiser an den Kronprinzen, 21. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 105.'''<hr> <center>Nr. 105</cente...")
 
 
Line 27: Line 27:
 
<sup>1</sup> Von Wedel mit kurzem Begleitschreiben an den Reichskanzler abge- <br>
 
<sup>1</sup> Von Wedel mit kurzem Begleitschreiben an den Reichskanzler abge- <br>
 
sandt. Eingangsvermerk der Reichskanzlei: 25. Juli. <br>
 
sandt. Eingangsvermerk der Reichskanzlei: 25. Juli. <br>
<sup>2</sup> Einzufügen wie Nr. 84; siehe Nr. 132, 133. <br>
+
<sup>2</sup> Einzufügen wie [[Nr. 84. Der Reichskanzler an der Kaiser, 20. Juli 1914|Nr. 84]]; siehe [[Nr. 132. Der Kronprinz an der Reichskanzler, 23. Juli 1914|Nr. 132]], [[Nr. 133. Der Gesandte im kaiserlichen Gefolge an den Reichskanzler, 23. Juli 1914|133]]. <br>

Latest revision as of 16:32, 10 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 105.
Nr. 105
Der Kaiser an den Kronprinzen1

Telegramm (ohne Nummer)                     Balholm, den 21. Juli 1914

     Ich erhalte soeben vom Reichskanzler folgendes Telegramm2:
     »Ew. M. muß ich . . . . . . . . . . huldvollst untersagen.
                                        Alleruntertänigst von Bethmann Hollweg« 

     Ich appelliere an dein Verständnis dafür, wie außerordentlich pein-
lich und schmerzlich es Mir sein muß, daß Du trotz Deiner Mir gegebenen
Versprechungen schon wieder durch Dein Verhalten den Reichskanzler
zwingst, Mir eine solche Bitte vorzutragen. Ich appelliere ferner an
Dein Pflicht- und Ehrgefühl als preußischer Offizier, der gegebene Ver-
sprechen unbedingt zu halten hat, und erwarte mit aller Bestimmt-
heit, daß Du Dich besonders jetzt bei der Spannung der Lage sowie
hinfort überhaupt jeglicher politischer Äußerung Dritten gegenüber,
die nur geeignet sind. Meine und Meiner verantwortlichen Ratgeber
Politik zu stören, ein für alle Mal enthalten wirst.

                                                            P a p a   W i l h e l m


1 Von Wedel mit kurzem Begleitschreiben an den Reichskanzler abge-
sandt. Eingangsvermerk der Reichskanzlei: 25. Juli.
2 Einzufügen wie Nr. 84; siehe Nr. 132, 133.