Difference between revisions of "Nr. 116. Der Reichskanzler an das Auswärtige Amt, 23. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 116.'''<hr> <center>Nr. 116</cent...")
 
Line 4: Line 4:
 
<center>Nr. 116</center>
 
<center>Nr. 116</center>
  
<center><font size=4>'''Der Reichskanzler an das Auswärtige Amt<sup>1</sup>'''</font></center>
+
<center><font size=4>'''Der Reichskanzler an das Auswärtige Amt<sup>1</sup>'''</font></center><br>
  
Telegramm 3&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Hohenfinow, den 22. Juli 1914<sup>2</sup> <sup>3</sup>
+
Telegramm 3&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Hohenfinow, den 22. Juli 1914<sup>2</sup> <sup>3</sup><br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Ew. Exz. Beurteilung der Gesamtlage, die wohl auch schon den  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Ew. Exz. Beurteilung der Gesamtlage, die wohl auch schon den <br>
mir bisher nicht bekannten Wortlaut der österreichischen Note be-  
+
mir bisher nicht bekannten Wortlaut der österreichischen Note be- <br>
rücksichtigt, pflichte ich bei. Ich würde deshalb eine vorzeitige  
+
rücksichtigt, pflichte ich bei. Ich würde deshalb eine vorzeitige <br>
Rückberufung unserer Flotte für einen schweren Fehler halten und  
+
Rückberufung unserer Flotte für einen schweren Fehler halten und <br>
einen entsprechenden Vortrag bei Sr. M. durch Graf Wedel als  
+
einen entsprechenden Vortrag bei Sr. M. durch Graf Wedel als <br>
empfehlenswert ansehen. Wofern Sie keine Bedenken haben, bitte ich,  
+
empfehlenswert ansehen. Wofern Sie keine Bedenken haben, bitte ich, <br>
entsprechendes Telegramm an diesen, eventuell in meinem Namen,  
+
entsprechendes Telegramm an diesen, eventuell in meinem Namen, <br>
zu richten. Jedenfeills darf vor dem 27., dem Datum des geplanten  
+
zu richten. Jedenfeills darf vor dem 27., dem Datum des geplanten <br>
Auseinandergehens der engUschen Flotte, unsere Flotte keinerlei  
+
Auseinandergehens der engUschen Flotte, unsere Flotte keinerlei <br>
auffällige Bewegungen vornehmen, es sei denn, daß inzwischen un-  
+
auffällige Bewegungen vornehmen, es sei denn, daß inzwischen un- <br>
vorhergesehene Ereignisse eintreten<sup>4</sup>.  
+
vorhergesehene Ereignisse eintreten<sup>4</sup>. <br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;B e t h m a n n &nbsp; H o l l w e g  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;B e t h m a n n &nbsp; H o l l w e g <br>
  
<sup>1</sup> Nach dem jetzt bei den Akten befindlichen Konzept von des Kanzlers  
+
<sup>1</sup> Nach dem jetzt bei den Akten befindlichen Konzept von des Kanzlers <br>
Hand.  
+
Hand. <br>
<sup>2</sup> Aufgegeben in Hohenfinow 22. JuU 11nachm., angekommen im Aus-  
+
<sup>2</sup> Aufgegeben in Hohenfinow 22. Juli 11<sup>40</sup> nachm., angekommen im Aus- <br>
wärtigen Amt 23. Juli 1 2^ vorm. Eingangsvermerk: 23. Juli vorm.  
+
wärtigen Amt 23. Juli 1<sup>26</sup> vorm. Eingangsvermerk: 23. Juli vorm. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 1 15.  
+
<sup>3</sup> Siehe Nr. 115. <br>
<sup>4</sup> Siehe Nr. 125.
+
<sup>4</sup> Siehe Nr. 125.<br>

Revision as of 16:43, 19 May 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 116.


Nr. 116
Der Reichskanzler an das Auswärtige Amt1

Telegramm 3                          Hohenfinow, den 22. Juli 19142 3

     Ew. Exz. Beurteilung der Gesamtlage, die wohl auch schon den
mir bisher nicht bekannten Wortlaut der österreichischen Note be-
rücksichtigt, pflichte ich bei. Ich würde deshalb eine vorzeitige
Rückberufung unserer Flotte für einen schweren Fehler halten und
einen entsprechenden Vortrag bei Sr. M. durch Graf Wedel als
empfehlenswert ansehen. Wofern Sie keine Bedenken haben, bitte ich,
entsprechendes Telegramm an diesen, eventuell in meinem Namen,
zu richten. Jedenfeills darf vor dem 27., dem Datum des geplanten
Auseinandergehens der engUschen Flotte, unsere Flotte keinerlei
auffällige Bewegungen vornehmen, es sei denn, daß inzwischen un-
vorhergesehene Ereignisse eintreten4.

                                                       B e t h m a n n   H o l l w e g

1 Nach dem jetzt bei den Akten befindlichen Konzept von des Kanzlers
Hand.
2 Aufgegeben in Hohenfinow 22. Juli 1140 nachm., angekommen im Aus-
wärtigen Amt 23. Juli 126 vorm. Eingangsvermerk: 23. Juli vorm.
3 Siehe Nr. 115.
4 Siehe Nr. 125.