Difference between revisions of "Nr. 143. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg, 24. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 143.'''<hr> <center>Nr. 143</cente...")
 
Line 3: Line 3:
 
<center>Nr. 143</center>
 
<center>Nr. 143</center>
  
<center>Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg<sup>1</sup></center>
+
<center><font size=4>'''Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg<sup>1</sup>'''</font></center><br>
  
Telegramm 120&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Berlin, den 24. Juli 1914<sup>2</sup>
+
Telegramm 120&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Berlin, den 24. Juli 1914<sup>2</sup><br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Auf Wunsch österreichisch-ungarischer Regierung<sup>3</sup> bitte ich,  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Auf Wunsch österreichisch-ungarischer Regierung<sup>3</sup> bitte ich, <br>
Graf Szápáry bei Auffindung von Mittelsleuten behufs finanzieller  
+
Graf Szápáry bei Auffindung von Mittelsleuten behufs finanzieller <br>
Einwirkung auf dortige Presse behilflich zu sein.  
+
Einwirkung auf dortige Presse behilflich zu sein. <br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;J a g o w  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;J a g o w <br>
  
 
<hr>
 
<hr>
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Stumms Hand.  
+
<sup>1</sup> Nach dem Konzept. Entwurf von Stumms Hand. <br>
<sup>2</sup> 3<sup>35</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt.  
+
<sup>2</sup> 3<sup>35</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 128.
+
<sup>3</sup> Siehe Nr. 128.<br>

Revision as of 18:55, 26 May 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 143.
Nr. 143
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg1

Telegramm 120                               Berlin, den 24. Juli 19142

     Auf Wunsch österreichisch-ungarischer Regierung3 bitte ich,
Graf Szápáry bei Auffindung von Mittelsleuten behufs finanzieller
Einwirkung auf dortige Presse behilflich zu sein.

                                                            J a g o w


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Stumms Hand.
2 335 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 128.