Difference between revisions of "Nr. 145. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Rom, 24. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 18: Line 18:
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von v. Jagows Hand. <br>
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von v. Jagows Hand. <br>
 
<sup>2</sup> 6<sup>45</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
 
<sup>2</sup> 6<sup>45</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 136.<br>
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 136. Der Botschafter in Rom an das Auswärtige Amt, 24. Juli 1914|Nr. 136]].<br>

Latest revision as of 17:57, 10 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 145.
Nr. 145
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Rom1

Telegramm 126                               Berlin, den 24. Juli 19142 3

     Anheimstelle, Marquis di San Giuliano zu sagen, daß auch wir
über österreichische Note nicht näher informiert worden sind und
dies auch nicht sein wollten, weil wir Angelegenheit als interne
österreichisch-ungarische betrachten. Auch Italien hat seine Bundes-
genossen bei Anfang des libyschen Krieges nicht informiert, sondern
vor fait accompli gestellt.
                                                                      J a g o w


1 Nach dem Konzept von v. Jagows Hand.
2 645 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 136.