Nr. 173. Der Gesandte im kaiserlichen Gefolge an das Auswärtige Amt, 25. Juli 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 01:07, 31 May 2015 by Woodz2 (talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 173.
Nr. 173
Der Gesandte im kaiserlichen Gefolge an das Auswärtige Amt1

Telegramm 131     Balestrand (»Hohenzollern«), den 25.Juli 19142

     Im Falle einer Verschärfung der Lage und zunehmender
Spannung zwischen Rußland und uns wünschen S. M. der Kaiser
und König, daß sofort Vertrauensfrage3 an Dänemark und
Schweden gerichtet wird, und lassen ersuchen, das hierzu Erfor-
derliche vorzubereiten.
                                                            [G.]   W e d e l


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Balestrand (»Hohenzollern«) 1215 nachm., angekommen
im Auswärtigem Amt 411 nachm.; Eingangsvermerk: 25. Juli nachm.
3 »Vertrauensfrage« (so Wedels Konzept) fehlte, da Gruppe unverständlich
in der Entzifferung des Auswärtigen Amts, wurde aber im Amt sinn-
gemäß ergänzt.