Difference between revisions of "Nr. 181. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Gesandten in Kopenhagen, 25. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 8: Line 8:
 
Geheim ! <br>
 
Geheim ! <br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Falls etwa Besuch Poincares abgesagt werden sollte, bitte sofort <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Falls etwa Besuch Poincarés abgesagt werden sollte, bitte sofort <br>
 
dringend drahten<sup>3</sup>. <br>
 
dringend drahten<sup>3</sup>. <br>
  
Line 16: Line 16:
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von Stumms Hand. <br>
 
<sup>1</sup> Nach dem Konzept von Stumms Hand. <br>
 
<sup>2</sup> 8<sup>0</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
 
<sup>2</sup> 8<sup>0</sup> nachm. zum Haupttelegraphenamt. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 250.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 250. Der Gesandte in Kopenhagen an das Auswärtige Amt, 27. Juli 1914|Nr. 250]].

Latest revision as of 18:44, 10 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 181.
Nr. 181
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Gesandten in Kopenhagen1

Telegramm 25                               Berlin, den 25. Juli 19141
Geheim !

     Falls etwa Besuch Poincarés abgesagt werden sollte, bitte sofort
dringend drahten3.

                                                                           J a g o w


1 Nach dem Konzept von Stumms Hand.
2 80 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 250.