Difference between revisions of "Nr. 215. Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt, 26. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
Line 19: Line 19:
  
 
<hr>
 
<hr>
<sup>1</sup> Nach der EntzitFerung. <br>
+
<sup>1</sup> Nach der Entzitferung. <br>
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in Petersburg 3<sup>45</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in Petersburg 3<sup>45</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
 
7<sup>0</sup> nachm. Eingangsvermerk: 26. Juli nachm. Unter dem 26. Juli von <br>
 
7<sup>0</sup> nachm. Eingangsvermerk: 26. Juli nachm. Unter dem 26. Juli von <br>
 
Jagow telegraphisch dem Botschafter in Paris mitgeteilt, 27. Juli 1<sup>15</sup> vorm. <br>
 
Jagow telegraphisch dem Botschafter in Paris mitgeteilt, 27. Juli 1<sup>15</sup> vorm. <br>
 
zum Haupttelegraphenamt. <br>
 
zum Haupttelegraphenamt. <br>

Revision as of 02:08, 4 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 215.
Nr. 215
Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt1

Telegramm 159                          St. Petersburg, den 26. Juli 19142

     Von Kollegen erfahre ich, daß Herr Paleologue sich hier dahin
geäußert, Deutschland treibe zum Konflikt, es handele sich schon
jetzt nicht mehr um austro-serbischen, sondern um russisch-deutschen
Konflikt. Habe daher nunmehr durch hiesiges Informationsbureau
nach Vereinbarung mit meinem österreichischen Kollegen veröffent-
lichen lassen, daß Nachricht, wonach Österreich von Deutschland ge-
schoben werde und deutsche Regierung Inhalt österreichischer Note
gekannt habe, unwahr.

                                                                      P o u r t a l è s


1 Nach der Entzitferung.
2 Aufgegeben in Petersburg 345 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
70 nachm. Eingangsvermerk: 26. Juli nachm. Unter dem 26. Juli von
Jagow telegraphisch dem Botschafter in Paris mitgeteilt, 27. Juli 115 vorm.
zum Haupttelegraphenamt.