Difference between revisions of "Nr. 237. Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 27. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 20: Line 20:
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in London 26. Juli 8<sup>48</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen <br>
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in London 26. Juli 8<sup>48</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen <br>
 
Amt 27. Juli 12<sup>45</sup> vorm. Eingangsvermerk: 27. Juli vorm. Betr. Mitteilung <br>
 
Amt 27. Juli 12<sup>45</sup> vorm. Eingangsvermerk: 27. Juli vorm. Betr. Mitteilung <br>
von Lichnowskys Telegramm nach Rom siehe Nr. 273. <br>
+
von Lichnowskys Telegramm nach Rom siehe [[Nr. 273. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Rom, 27. Juli 1914|Nr. 273]]. <br>
 
<sup>3</sup> Dazu die Randbemerkung Zimmermanns: »Was geht den Botschafter <br>
 
<sup>3</sup> Dazu die Randbemerkung Zimmermanns: »Was geht den Botschafter <br>
 
Italien an!«<br>
 
Italien an!«<br>

Latest revision as of 20:25, 10 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 237.
Nr. 237
Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt1

Telegramm 162                               London, den 26. Juli 19142

     Wie ich im Foreign Office vertraulich höre, ist die Stimmung
in Italien nach den dort vorliegenden Nachrichten derart gegen
eine Beteiligung am Kriege, daß die Regierung es nicht wagen
würde, aktiv einzugreifen. Die von Wien aus verbreitete Nachricht,
Italien habe seine Zustimmung ausgesprochen und bundesgemäße
Zusagen gemacht, entspräche nicht den Tatsachen3.

                                                                 L i c h n o w s k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in London 26. Juli 848 nachm., angekommen im Auswärtigen
Amt 27. Juli 1245 vorm. Eingangsvermerk: 27. Juli vorm. Betr. Mitteilung
von Lichnowskys Telegramm nach Rom siehe Nr. 273.
3 Dazu die Randbemerkung Zimmermanns: »Was geht den Botschafter
Italien an!«