Difference between revisions of "Nr. 23 Die Gesandtschaft in Berlin an das Ministerium des Äußern"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Anhang IV Berichte, Telegramme und Telep...")
 
Line 5: Line 5:
 
<center>Die Gesandtschaft in Berlin an das Ministerium des Äußern</center><br>
 
<center>Die Gesandtschaft in Berlin an das Ministerium des Äußern</center><br>
  
Telephonische Mitteilung Berlin, den 31. Juli 1914<sup>1</sup><br>
+
Telephonische Mitteilung&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Berlin, den 31. Juli 1914<sup>1</sup><br>
  
In Bundesratssitzung wurde soeben mitgeteilt, daß ganze <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;In Bundesratssitzung wurde soeben mitgeteilt, daß ganze <br>
 
russische Armee mobilisiert ist, und daraufhin S. M. der Kaiser <br>
 
russische Armee mobilisiert ist, und daraufhin S. M. der Kaiser <br>
 
den Zustand drohender Kriegsgefahr angeordnet hat, dem Mobil- <br>
 
den Zustand drohender Kriegsgefahr angeordnet hat, dem Mobil- <br>
machung in 24 bis 48 Stunder folgt. Die heute angekündigten <br>
+
machung in 24 bis 48 Stunden folgt. Die heute angekündigten <br>
Vorlagen, über die morgen i Uhr der Bundesrat zu beschließen hat, <br>
+
Vorlagen, über die morgen 1 Uhr der Bundesrat zu beschließen hat, <br>
 
sind unterwegs. Der Reichstag wird gleichzeitig mit Mobilmachungs- <br>
 
sind unterwegs. Der Reichstag wird gleichzeitig mit Mobilmachungs- <br>
 
ordre einberufen werden. <br>
 
ordre einberufen werden. <br>

Revision as of 18:09, 6 October 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 4 > Anhang IV. > Nr. 23
Nr. 23
Die Gesandtschaft in Berlin an das Ministerium des Äußern

Telephonische Mitteilung                     Berlin, den 31. Juli 19141

     In Bundesratssitzung wurde soeben mitgeteilt, daß ganze
russische Armee mobilisiert ist, und daraufhin S. M. der Kaiser
den Zustand drohender Kriegsgefahr angeordnet hat, dem Mobil-
machung in 24 bis 48 Stunden folgt. Die heute angekündigten
Vorlagen, über die morgen 1 Uhr der Bundesrat zu beschließen hat,
sind unterwegs. Der Reichstag wird gleichzeitig mit Mobilmachungs-
ordre einberufen werden.


1 Das Gespräch fand 30 nachm. statt.