Nr. 281 Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt, 28. Juli 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 20:34, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 281.
Nr. 281
Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt1

Telegramm 115                          Wien, den 27. Juli 19142

     Graf Berchtold suchte mich heute spät abends auf, um mir
nachstehendes zu melden :
     Hier ist Telegramm von Graf Szápáry auf Grund Meldung
Militärattaches eingetroffen, daß Nachrichten sich verdichten, wonach
Militärbezirke Kiew, Warschau, Odessa, Moskau Mobilisierungsbefehl
erhielten bei gleichzeitigem Einziehen von Reservisten. Bezirke
Petersburg und Wilna, wahrscheinlich auch Kasan, hätten Befehl zur
Vorbereitung Mobilisierung, jedoch ohne Reservisten.
     Chef des Generalstabs ist der Ansicht, daß Moment gekommen
wäre, falls Bestätigung über russische militärische Maßnahmen Berlin
vorliegt, mit Rücksicht auf wünschenswerte Klarstellung militärischer
Lage in Petersburg zu erklären, daß in dieser Mobilisierung derartige
Bedrohung an Süd- und Westgrenze Rußlands vorliegt, daß ent-
sprechende Gegenmaßregeln ergriffen werden müßten.
     Freiherr Conrad von Hötzendorf ist weiter der Ansicht, daß von
einer solchen Erklärung in Petersburg Rumänien sofort verständigt
und gegebenenfalls aufgefordert werden sollte, sich der Erklärung
anzuschließen. Vielleicht wäre dies auch gegebener Augenblick für
Publizierung Bündnisvertrags mit Rumänien, nachdem Herr Beldiman
Graf von Szápáry gegenüber erwähnt hat, daß leitende Kreise in
Rumänien infolge der jüngsten Ereignisse Mittel und Wege suchen
zur Veröffentlichung des Vertrags.

                                                                      T s c h i r s c h k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Telegramm, datiert vom 27. Juli, aufgegeben in Wien, 28. Juli 145 vorm.,
angekommen im Auswärtigen Amt 28. Juli 40 vorm. Eingangsvermerk :
28. Juli vorm.