Difference between revisions of "Nr. 299 Der Reichskanzler an den Botschafter in Wien, 28. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 299.'''<hr> <center>Nr. 299</cente...")
 
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")
 
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 299.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 2]] > '''Nr. 299.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 299</center>
 
<center>Nr. 299</center>

Latest revision as of 21:37, 4 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 299.
Nr. 299
Der Reichskanzler an den Botschafter in Wien1

Telegramm 173                          Berlin, den 28. Juli 19142
Geheim !

     Militärische Nachrichten über Rußland bisher auch hier nur
als Gerüchte bekannt und noch nicht bestätigt.
     Auch nach Ansicht Generals von Moltke dürfte kategorische
Erklärung in Petersburg heute noch verfrüht erscheinen. Doch
könnte vielleicht Graf Szäpäry unter Vermeidung jeder drohenden
Form dortige Regierung auf Gerüchte anreden und Konsequenzen
andeuten.
     Herr Beldiman sagte bei Rückkehr aus Rumänien, daß Ver-
öffentlichung des Geheimvertrages ohne vorherige Vorbereitung des
Landes unmöglich schiene.
     Rumänien müsse sich auch, solange Würfel nicht gefallen,
jeder Provokation Rußlands enthalten.

                                                       B e t h m a n n   H o l l w e g


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Jagows Hand.
2 320 nachm. zum Haupttelegraphenamt, auf der Botschaft in Wien ange-
kommen 60 nachm