Nr. 302 Der Botschafter in Wien an den Reichskanzler, 28. Juli 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 20:33, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 302.
Nr. 302
Der Botschafter in Wien an den Reichskanzler1

                                                  Wien, den 27. Juli 19142

     Gestern abend fanden vor hiesiger italienischer Botschaft leb-
hafte Kundgebungen für Italien statt. Bei den in später Nacht-
stunde vor dem Rathaus erfolgten Kundgebungen der Menge wurde
neben österreichischen und deutschen patriotischen Liedern auch
die italienische Hymne Marcia Reale gesungen. Wie mir Graf
Stürgkh vertraulich mitteilt, sind diese Kundgebungen für Italien
von ihm veranlaßt worden.
     Bei der Gelegenheit habe ich den Ministerpräsidenten gefragt,
ob er der Idee nähergetreten wäre, Italien eine Freundlichkeit in
der hiesigen inneren Politik zu erweisen. Graf Stürgkh sagte mir,
er sei dabei zu prüfen, auf welchem Wege die italienische Universi-
tät baldmöglichst aktiviert werden könne.

                                                  v o n   T s c h i r s c h k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Eingangsvermerk des Auswärtigen Amts: 28. Juli nachm. Am 31. Juli
nach Vornahme kleiner Änderungen dem Botschafter in Rom mitgeteilt.