Nr. 322 Der Staatsekretär des Auswärtigen an den Geschäftsträger in Cetinje, 28. Juli 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 21:44, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 322.
Nr. 322
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Geschäftsträger in Cetinje1

Telegramm 15                               Berlin, den 28. Juli 19142

     Äußerungen des montenegrinischen Vertreters in Belgrad zufolge
soll Montenegro eine Kooperation mit Serbien beabsichtigen3.
     Bitte unter Geheimhaltung der Herkunft dieser Nachricht, aber
anknüpfend an diesbezügliches Gerücht dem Könige und dortiger
Regierung Unterstützung unserer auf Lokalisierung des Konflikts
gerichteten Bestrebungen sowie Neutralität dringend anempfehlen.
Ew. Hochw. wollen hinzufügen, daß Österreich-Ungarn bereit ist, den
auf die Festigung seiner Dynastie und die Wohlfahrt seines Landes
hinzielenden Wünschen des Königs entgegenzukommen.
     Österreich-Ungarn hat Mächten erklärt, daß es keine territo-
rialen Erwerbungen in Serbien erstrebe4.

                                                                      J a g o w


1 Nach dem Konzept. Entwurf von Bergens Hand.
2 930 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 306.
4 Siehe Nr. 198, 199, 200 und 476,