Difference between revisions of "Nr. 330 Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt, 29. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 330.'''<hr> <center>Nr. 330</cente...")
 
Line 3: Line 3:
 
<center>Nr. 330</center>
 
<center>Nr. 330</center>
  
<center>Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt<sup>1</sup></center>
+
<center>Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt<sup>1</sup></center><br>
  
Telegramm 124 Wien, den 28. Juli 1914<sup>2</sup>
+
Telegramm 124 Wien, den 28. Juli 1914<sup>2</sup><br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Österreichisches Generalkonsulat Kiew meldet am 27.: Auf  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Österreichisches Generalkonsulat Kiew meldet am 27.: Auf <br>
den südöstlichen Bahnen wurde Zustand außerordentlichen Schutzes  
+
den südöstlichen Bahnen wurde Zustand außerordentlichen Schutzes <br>
verkündigt und Einstellung des Güterverkehrs von morgen an vor-  
+
verkündigt und Einstellung des Güterverkehrs von morgen an vor- <br>
gesehen, aber noch nicht verordnet. Kiew Militärlager vollkommen  
+
gesehen, aber noch nicht verordnet. Kiew Militärlager vollkommen <br>
geräumt. Truppen teils in die Winterquartiere eingerückt, teils  
+
geräumt. Truppen teils in die Winterquartiere eingerückt, teils <br>
am Bahnhof bereitgestellt.  
+
am Bahnhof bereitgestellt. <br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;T s c h i r s c h k y  
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;T s c h i r s c h k y <br>
  
 
<hr>
 
<hr>
<sup>1</sup>Nach der Entzifferung.  
+
<sup>1</sup>Nach der Entzifferung. <br>
<sup>2</sup>Aufgegeben in Wien 28. Juli 9<sup>45</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen  
+
<sup>2</sup>Aufgegeben in Wien 28. Juli 9<sup>45</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen <br>
Amt 29. Juli 12<sup>50</sup> vorm. Eingangsvermerk: 29. Juli vorm. Gemäß Rand-  
+
Amt 29. Juli 12<sup>50</sup> vorm. Eingangsvermerk: 29. Juli vorm. Gemäß Rand- <br>
verfügung Zimmermanns am 29. Juli dem Generalstab, Admiralstab, Reichs-  
+
verfügung Zimmermanns am 29. Juli dem Generalstab, Admiralstab, Reichs- <br>
marineamt und Kriegsministerium» mitgeteilt, abgesandt durch Boten <sup>15</sup>  
+
marineamt und Kriegsministerium» mitgeteilt, abgesandt durch Boten <sup>15</sup> <br>
 
vorm.
 
vorm.

Revision as of 21:33, 16 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 330.
Nr. 330
Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt1

Telegramm 124 Wien, den 28. Juli 19142

     Österreichisches Generalkonsulat Kiew meldet am 27.: Auf
den südöstlichen Bahnen wurde Zustand außerordentlichen Schutzes
verkündigt und Einstellung des Güterverkehrs von morgen an vor-
gesehen, aber noch nicht verordnet. Kiew Militärlager vollkommen
geräumt. Truppen teils in die Winterquartiere eingerückt, teils
am Bahnhof bereitgestellt.

                                                  T s c h i r s c h k y


1Nach der Entzifferung.
2Aufgegeben in Wien 28. Juli 945 nachm., angekommen im Auswärtigen
Amt 29. Juli 1250 vorm. Eingangsvermerk: 29. Juli vorm. Gemäß Rand-
verfügung Zimmermanns am 29. Juli dem Generalstab, Admiralstab, Reichs-
marineamt und Kriegsministerium» mitgeteilt, abgesandt durch Boten 15
vorm.