Nr. 335a Der Generalkonsul in Warschau an das Auswärtige Amt, 29. Juli 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 21:48, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 335a.
335a
Der Generalkonsul in Warschau an das Auswärtige Amt1

Telegramm 14                          Warschau, den 28. Juli 19142

     Reichsbank wegschafft Goldvorrat, entgegennimmt Wechsel auf
polnische Plätze nur unter Vorbehalt. Bahnen stehen unter mili-
tärischer Leitung, Truppentransport fortdauert. Intendantur weg-
schafft Vorräte.

                                                                      B r u e c k


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Warschau 630 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
29. Juli 20 vorm. Am 29. Juli 145 nachm. dem Generalstab, Admiralstab
Reichsmarineamt und Kriegsministerium mitgeteilt.