Difference between revisions of "Nr. 378 Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt, 29. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 378.'''<hr> <center>Nr. 378</cente...")
 
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")
 
(3 intermediate revisions by one other user not shown)
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 378.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 2]] > '''Nr. 378.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 378</center>
 
<center>Nr. 378</center>
  
<center><font size=4>'''Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt<sup>1</sup></center><br>
+
<center><font size=4>'''Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt<sup>1</sup>'''</font></center><br>
  
 
Telegramm 187&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Petersburg, den 29. Juli 1914<sup>2</sup><br>
 
Telegramm 187&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Petersburg, den 29. Juli 1914<sup>2</sup><br>
Line 19: Line 19:
 
neter Neutralität herbeiführen solle. <br>
 
neter Neutralität herbeiführen solle. <br>
  
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;P o u r t a l è s <br>
+
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;P o u r t a l è s <br>
  
 
<hr>
 
<hr>
Line 25: Line 25:
 
<sup>2</sup> Aufgegehen in Petersburg 8<sup>0</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
 
<sup>2</sup> Aufgegehen in Petersburg 8<sup>0</sup> nachm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
 
10<sup>55</sup> nachm. Eingangsvermerk: 29. Juli nachm. <br>
 
10<sup>55</sup> nachm. Eingangsvermerk: 29. Juli nachm. <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 342.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 342 Der Reichskanzler an den Botschafter in Petersburg, 29. Juli 1914|Nr. 342]].

Latest revision as of 03:29, 5 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 378.
Nr. 378
Der Botschafter in Petersburg an das Auswärtige Amt1

Telegramm 187                               Petersburg, den 29. Juli 19142

     Habe soeben Herrn Sasonow befohlene Mitteilung gemacht3
und dabei betont, daß es sich nicht um eine Drohung, sondern um
freundschaftliche Meinung handele. Minister, der Mitteilung sehr
erregt entgegennahm, erwiderte, er werde Sr. M. dem Kaiser Nikolaus
Meldung erstatten.
     Dem Grafen Szápáry hat Herr Sasonow zugegeben, daß Mobil-
machung bevorstehe, imd hinzugefügt, es werde mit Mobilmachimgs-
befehl »note explicative« veröffentlicht werden, die darauf hinweisen
werde, daß Mobilmachung nicht als Absicht russischer Regierung,
Krieg zu führen, aufzufassen sei, sie vielmehr nur Zustand bewaff-
neter Neutralität herbeiführen solle.

                                                                 P o u r t a l è s


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegehen in Petersburg 80 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
1055 nachm. Eingangsvermerk: 29. Juli nachm.
3 Siehe Nr. 342.