Difference between revisions of "Nr. 405 Der Botschafter in Konstantinopel an das Auswärtige Amt, 30. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 405.'''<hr> <center>Nr. 405</cente...")
 
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")
 
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 405.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 2]] > '''Nr. 405.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 405</center>
 
<center>Nr. 405</center>

Latest revision as of 03:27, 5 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 405.
Nr. 405
Der Botschafter in Konstantinopel an das Auswärtige Amt1

Telegramm 386                               Therapia, den 30. Juli 19142

     Großwesir sagte mir, der griechische Gesandte habe ihm soeben
die Bitte Veniselos vorgetragen, die abgesagte Zusammenkunft nun
doch stattfinden zu lassen. Er habe München als Ort der Be-
gegnung gewählt und werde am 31. d. M. über Triest dorthin ab-
reisen. Über das Bündnis könne während seiner Abwesenheit mit
Talaat Beï weiter verhandelt werden.

                                                            W a n g e n h e i m


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Therapia 1250 vorm., angekommen im Auswärtigen Amt
1045 vorm. Eingangsvermerk: 30. Juli nachm. Entzifferung am 30. Juli
an den Kaiser gesandt, am 1. August ins Amt zurückgelangt.