Difference between revisions of "Nr. 438 Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt, 30. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 438.'''<hr> <center>Nr. 438</cente...")
 
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 2")
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 438.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 2]] > '''Nr. 438.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 438</center>
 
<center>Nr. 438</center>

Revision as of 20:50, 4 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 2 > Nr. 438.
Nr. 438
Der Botschafter in London an das Auswärtige Amt1

Telegramm 187                               London, den 30. Juli 19142

     Sir E. Grey sagt mir soeben, britische Flotte sei die Ostküste
entlang gegen Norden in die schottischen Häfen gefahren. Das jeder
Mobilmachung vorausgehende vom Foreign Office ausgehende strained
relations sei noch nicht erfolgt3. Solange wir nicht mobil machten,
würden es auch die Franzosen nicht tun, auch nicht England.
Cambon habe ihm versichert, die Franzosen machten auch nicht
mehr wie wir es täten ; es würden lediglich gewisse Vorsichtsmaß-
regeln getroffen.

                                                            L i c h n o w s k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in London 548 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
845 nachm.; Eingangsvermerk: 30. Juli nachm. Dem Generalstab, Kriegs-
ministerium, Admiralstab und Reichsmarineamt mitgeteilt, abgesandt durch
Boten 31. Juli 1245 vorm.
3 Siehe Nr. 484.