Nr. 493 Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt, 31. Juli 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 22:26, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 493.
Nr. 493
Der Botschafter in Wien an das Auswärtige Amt1

Telegramm 143                               Wien, den 31. Juli 19142

     Herr de Bunsen hat dem Chefredakteur des Fremdenblattes
gesagt, daß, wenn Österreich und Deutschland entscheidend darlegen,
daß sie von Rußland provoziert worden seien, die öffentliche Meinung
Englands, die bisher dem österreichischen Vorgehen gegen das königs-
mörderische Serbien günstig gestimmt sei, weiterhin in dieser Rich-
tung erhalten bleiben imd es dadurch der englischen Regierung
wesentlich erleichtert werden würde, eine neutrale Haltung in einem
großen Kriege zu bewahren.
                                                                      T s c h i r s c h k y


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Wien 1235 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
345 nachm. Eingangsvermerk: 31. Juli nachm.