Nr. 494 Aufzeichnung des Staatssekretärs des Auswärtigen, 31. Juli 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 22:26, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")

Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 494.
Nr. 494
Aufzeichnung des Staatssekretärs des Auswärtigen1

                                                            Berlin, den 31. Juli 19142

     Habe Graf Moltke erwidert, daß ich für die Erklärung3 wohl-
wollender Neutralität dankte, daß wir nicht beabsichtigten — solange
Dänemark sich neutral hielte bzw. neutral halten könnte — das
dänische Gebiet und die dänischen Gewässer in unsere Kriegsopera-
tionen hineinzubeziehen (vorausgesetzt, daß unsere Gegner dies nicht
täten), und daß wir ferner nicht beabsichtigten, den Bestand des
dänischen Reiches anzutasten.
     Wir rieten Dänemark, seine Häfen usw. gegen eine Besetzung
durch die englische oder russische Flotte zu sichern.

                                                                      -v.  J a g o w


1 Von Jage WS Hand.
2 Eingangsvermerk des Auswärtigen Amts: 31. Juli nachm. Zimmermann
nahm am 31. Juli von der Aufzeichnung Kenntnis.
3 Die Erklärung war vom dänischen Gesandten Grafen Moltke mündlich
abgegeben (Aufzeichnung von Radowitz' Hand; Eingangsvermerk des Aus-
wärtigen Amts: 31. Juli nachm.).