Difference between revisions of "Nr. 54. Der Botschafter in Rom an das Auswärtigen, 16. Juli 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
 
Line 23: Line 23:
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in Fiuggi 10<sup>30</sup> vorm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
 
<sup>2</sup> Aufgegeben in Fiuggi 10<sup>30</sup> vorm., angekommen im Auswärtigen Amt <br>
 
1<sup>44</sup> nachm. Eingangsvermerk: 16. Juli vorm. (so irrig statt: nachm.). <br>
 
1<sup>44</sup> nachm. Eingangsvermerk: 16. Juli vorm. (so irrig statt: nachm.). <br>
<sup>3</sup> Siehe Nr. 44 und 47.
+
<sup>3</sup> Siehe [[Nr. 44. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Rom und den Geschäftsträger in Bukarest, 14. Juli 1914|Nr. 44]] und [[Nr. 47. Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Rom, 15. Juli 1914|47]].

Latest revision as of 07:44, 10 June 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > Nr. 54.
Nr. 54
Der Botschafter in Rom an das Auswärtige Ämt1

Telegramm 8                          Fiuggi, den 16. Juli 19142 3

     Habe bereits innerhalb der der Botschaft mögllchen Grenzen
Fühlung mit Presse genommen. Darf mir vorbehalten, wegen Geld
später Antrag zu stellen, wenn nötig. Augenblicklich wegen hoch-
sommerlicher Abwesenheit aller Vertrauens- und Mittelspersonen
Geldverwendung erschwert. Aufgabe überhaupt sehr schwierig, da
bereits Stimmen laut werden, die mit Rücksicht auf gleichartige
italienische Geschichte Bekämpfung serbischen Nationalitätenkampfs
als unmöglich bezeichnen.

                                                            F l o t o w



1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Fiuggi 1030 vorm., angekommen im Auswärtigen Amt
144 nachm. Eingangsvermerk: 16. Juli vorm. (so irrig statt: nachm.).
3 Siehe Nr. 44 und 47.