Nr. 578 Der Reichskanzler an den Botschafter in London, 1. August 1914

From World War I Document Archive
Revision as of 22:48, 4 August 2015 by Rdh7 (talk | contribs) (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")

Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 578.
Nr. 578
Der Reichskanzler an den Botschafter in London1

Telegramm 204                               Berlin, den 1. August 19142

     Deutschland ist bereit, auf englischen Vorschlag3 einzugehen,
falls England sich mit seiner gesamten Streitmacht für die unbe-
dingte Neutralität Frankreichs im deutsch-russischen Konflikt ver-
bürgt, und zwar für eine Neutralität bis zum völligen Austrag
dieses Konfliktes. Darüber, wann der Austrag erfolgt ist, hat
Deutschland allein zu entscheiden.
     Deutsche Mobilmachung ist auf Grund der russischen Heraus-
forderung heute erfolgt, bevor Telegramm Nr. 2054 eintraf. Infolge-
dessen ist unser Aufmarsch auch an der französischen Grenze nicht
mehr zu ändern. Wir verbürgen uns aber, die französische Grenze
bis Montag, 3. August, abends 7 Uhr, nicht zu überschreiten, falls
bis dahin Zusage Englands erfolgt ist5.

                                                       B e t h m a n n   H o l l w e g


1 Nach dem Entwurf von Jagows Hand. Vgl. deutsches Weißbuch vom
Mai 1915. S. 46.
2 715 nachm. zum Haupttelegraphenamt.
3 Siehe Nr. 562 und 570.
4 Siehe Nr. 562.
5 Siehe Nr. 603, 630 und 631.