Nr. 592 Der Geschäftsträger in Kairo an das Auswärtige Amt, 1. August 1914

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 592.
Nr. 592
Der Geschäftsträger in Kairo an das Auswärtige Amt1

     Telegramm 31                                    Alexandrien, den 1. August 19142












ja

ja

     Der österreichische Gesandte hat heute ohne
Auftrag und informell bei dem Minister des Äußern
angefragt, ob Ägypten für den Fall, daß England
an einem eventuellen Krieg teilnimmt, Neutralität
bewahren werde. Aus den gewundenen Erklärungen
des Ministers ging hervor, daß die khediviale Re-
gierung zwar den Wunsch hat, neutral zu bleiben,
sich aber bewußt ist, daß unter dem Druck Eng-
lands die ägyptischen Häfen englischen Kriegs-
schiffen
jederzeit in weitestgehendem Maße offen
stehen werden. Die Idee allerdings, daß Ägypten unter
diesen Umständen vom Dreibund als feindliches Land
angesehen werde, daß dann eine Aktion z. B. gegen
Alexandrien und unter Umständen eine italienische
Invasion
erfolgen könnte, erregt auch bei Engländern
Beklemmungen; Ägypten leidet schon jetzt emp-
findlich unter Kredit- und Geldmangel und wird
bald auch Mangel an Nahrungsmitteln haben.

                                             R i c h t h o f e n


1 Nach der Entzifferung.
2 Aufgegeben in Alexandrien 10 nachm., angekommen im Auswärtigen Amt
916 nachm. Eingangsvermerk: 1. August nachm. Entzifferung lag dem
Kaiser vor, der durch Randverfügung Mitteilung an Generalstab und
Admiralstab anordnete; vom Kaiser zurückgegeben am 2. August. Richt-
hofens Telegramm am 1. August dem Generalstab, Admiralstab, Reichs-
marineamt und Kriegsministerium mitgeteilt.