Difference between revisions of "Nr. 593 Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg, 1. August 1914"

From World War I Document Archive
Jump to: navigation, search
(Created page with " WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 1 > '''Nr. 593.'''<hr> <center>Nr. 593</cente...")
 
m (Text replacement - "Kriegsausbruch 1914 — Volume 1" to "Kriegsausbruch 1914 — Volume 3")
 
(One intermediate revision by one other user not shown)
Line 1: Line 1:
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 1]] > '''Nr. 593.'''<hr>
+
[[Main_Page | WWI Document Archive ]] > [[Official Papers]] > [[Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 &mdash; Volume 3]] > '''Nr. 593.'''<hr>
  
 
<center>Nr. 593</center>
 
<center>Nr. 593</center>
Line 5: Line 5:
 
<center><font size=4>'''Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg<sup>1</sup>'''</font></center><br>
 
<center><font size=4>'''Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg<sup>1</sup>'''</font></center><br>
  
Telegramm 161 Berlin, den 1. August 1914<sup>2</sup> <br>
+
Telegramm 161&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Berlin, den 1. August 1914<sup>2</sup> <br>
  
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Bitte dortiger Regierung bei Abgabe Kriegserklärung schrift- <br>
 
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Bitte dortiger Regierung bei Abgabe Kriegserklärung schrift- <br>

Latest revision as of 04:40, 5 August 2015

WWI Document Archive > Official Papers > Die Deutschen Dokumente zum Kriegsausbruch 1914 — Volume 3 > Nr. 593.
Nr. 593
Der Staatssekretär des Auswärtigen an den Botschafter in Petersburg1

Telegramm 161                               Berlin, den 1. August 19142

     Bitte dortiger Regierung bei Abgabe Kriegserklärung schrift-
lich mitteilen, daß wir Kauffahrteischiffe ihrer Flagge in unseren
Häfen festhalten, sie aber freilassen, wenn wir innerhalb achtund-
vierzig Stunden Gegenversprechen erhalten.

                                                                           J a g o w


1 Nach dem Konzept. Entwurf nach dem Diktat vom Direktor der Rechts-
abteilung im Auswärtigen Amt Dr. Kriege.
2 940 nachm. zum Haupttelegraphenamt.